Patenwerkstatt

Nach oben Patenwerkstatt Patenwerkstatt 2 Zahlen bis 10 Rechnen bis 20 Zahlen bis 100 Rechnen100

Am Anfang des Schuljahres hat es sich in unserer Schule eingebürgert, dass die älteren SChüler zu Paten der Erstklässer werden. In diesem Jahr übernimmt diese Rolle eine 3. Klasse, die sich während des Unterrichts mit den Schülern trifft und diese in die grundlegenden Arbeitsprozesse der Werkstatt einweist!

Darüber hinaus kümmern sich die Paten auch während der Pause um die Schulneulinge, so dass diese sich in kürzester Zeit in der Schule zurechtfinden.

Da die Drittklässer am Anfang bei jeder Werkstattstunde anwesend sein werden, ist dies erste Werkstatt ohne Chefs aufgebaut und dient folgenden Lernzielen:

bulletLernziele im Fach Mathematik
bulletDie Schüler sollen
bulletreale Gegenstände abzählen,  die Anzahl benennen und auf einem Arbeitsblatt notieren können,
bulletdie Zahlen bis 5 groß nachspuren,
bulletZahlenhäuser im Zahlenraum bis 5 ausfüllen,
bulletNachbarzahlen zu vorgegebenen Zahlen nennen und aufschreiben,
bulletZahlenreihen vervollständigen,
bulletschnell Mengen erfassen und benennen,
bulletGrößenverhältnisse von Zahlen im Zahlenraum bis 5 benennen können

 

bulletSoziale Lernziele
bulletDie Schüler sollen
bulletin Zusammenarbeit mit den älteren Schülern die Grundregeln der Stationenarbeit kennen lernen und anwenden können,
bulleteine positive Arbeitshaltung erlangen
bulletkonzentriert mit Unterstützung der älteren Schüler an einer Aufgabe arbeiten,
bulletden Übergang von Kindergarten zu Grundschule leicht realisieren können

 

bulletLernziele im Umgang mit dem PC
bulletDie Schüler sollen
bulleteinen PC anschalten,
bulletein Lernprogramm durch Doppelklick auf ein Icon auf dem Desktop öffnen
bulletden PC herunter fahren und ausschalten können.

 

 

Diesen Werkstattplan erhalten die Drittklässer, mit denen dieser vorher durchgesprochen wird, so dass sie die Aufgaben der Werkstatt kennen. Der Laufzettel für die Erstklässer ist mit Symbolen versehen, die den Aufgaben entsprechen. Er ist unter dem geschriebenen Werkstattplan zu sehen!

Patenkindwerkstatt August 2002

Noch einige Hinweise für die Paten der Erstklässer:

-       Ihr seid während der Patenwerkstatt verantwortlich für Eure Erstklässer! Denkt daran!

-       Seid bitte nicht zu streng mit den Erstklässern. Sie können noch nicht länger als 15 Minuten still sitzen.

-       Wenn der Erstklässer etwas noch nicht versteht, kann er nichts dafür! Erklärt es noch einmal und bleibt geduldig!

-       So wie Ihr es ihm zeigt, werden die Erstklässer sich benehmen! Denkt immer daran!

-       Erinnert Euch daran, was Ihr im ersten Schuljahr am Liebsten gemacht habt. Macht das mit den Erstklässern!

-       Kümmert Euch auch ein wenig um die Erstklässer während der Pausen! Es sind Eure Patenkinder!

 

1

Zähle einmal die Dinge der Zählkiste durch!

7

Spiele einmal das Spiel Zähl es schnell

2

Schreibt die Zahlen richtig mit den Patenkindern auf die Spurwand!

8

Bearbeitet die Zahlblätter, die in dem Regal liegen

3

Füllt die Zahlenhäuser aus, nachdem ihr mit den Schüttelboxen gearbeitet habt!

9

Zeigt den Paten, wie man einen Computer anschaltet, spielt einmal Budenberg Mathematik 1 - Vergleichen  und schaltet den PC wieder aus!

4

Finde die Nachbarzahlen zu den Zahlen, die dort stehen.

10

Spielt einmal das Rate – Schüttelboxenspiel!

5

Spielt einmal Budenberg Mathematik 1 Zahlenreihe bis 6 Drücke:

A –B - 2

11

Baut mit den Paten einen Turm in Eurer Bauecke!

6

????????????

12

???????????

 

Die Erstklässer erhalten die Patenwerkstatt als Symbole, unter denen sie verstehen, was zu tun ist!

 

 

Patenkindwerkstatt August 2002

 

1

Textfeld: 2

 

Textfeld: 3

 

Textfeld: 5

 

 

Textfeld: 1

 

?

Textfeld: ?

 

7

IAG

2

!

8

3

9

A – D - 2

4

3 4 5 6

10

Textfeld: ?

 

?

 

5

A –B - 2

11

Baut mit den Paten einen Turm in Eurer Bauecke!

6

12

!

 

 

 

 

Angebot 1

In der Klasse befindet sich eine Kiste, in der verschiedene Gegenstände liegen - wie zum Beispiel Autos, Steckwürfel, Pappeier etc. Die Kinder haben die Aufgabe, diese Dinge zu zählen und die richtige Anzahl der Dinge auf ein Arbeitsblatt zu  schreiben.

Hier das Arbeitsblatt dazu!

 

Wie viele sind es?

?   ?    
?   ?    
?   ?    
?   ?    
?   ?    
?   ?    

Das Arbeitsblatt im Download enthalten.

zurück

Angebot 2

Im Flur habe ich die Zahlen von 1 bis 5 auf großen Plakaten aufgezeichnet! Diese sollen die Schüler nachspuren!

zurück

Angebot 3

Zu den Zahlen 1 bis 5 liegen Schüttelboxen parat! Mit diesen sollen die Schüler und ihre Paten zusammenarbeiten. danach sollen sie alle Möglichkeiten oder Kombination der Zerlegung, die sich ergeben können in ein Arbeitsblatt eintragen!

Hier möchte ich zur Veranschaulichung ein Blatt zeigen!

 

zurück

Angebot 4

Es sind die Nachbarzahlen in ein Arbeitsblatt einzutragen!

zurück

Angebot 5

In dem Computerprogramm Budenberg sollen die Schüler ergänzend zu Angebot 4 die Nachbarzahlen üben!

 

zurück

Angebot 6

 

Hier können die Schüler spielen, was sie wollen! Sie müssen sich allerdings an die Werkstattregeln halten!

 

zurück

Angebot 7

Der Drittklässer zeigt ganz schnell mit den Fingern eine Zahl von 1 bis 5 und der Erstklässer muss die Zahl richtig nennen. danach darf der Erstklässer die zahl zeigen. Wer als erster 10 Punkte hat, der hat gewonnen!

zurück

Angebot 8

Auf diesen Zahlblättern sollen die Zahlen 1 bis 5 richtig geschrieben werden!

 

zurück

Angebot 9

In dem Computerprogramm Budenberg sollen die Schüler Zahlen im zahlenraum bis 5 vergleichen!

 

 

zurück

Angebot 10

Die beiden Seiten der Schüttelbox sind zugeklebt. Es wird dem Spieler nur gesagt, wie viele Kugeln sich in der Schüttelbox befinden! Dann muss der Mitspieler raten, wie die Kugeln verteilt sind!

Wenn er es erraten hat, wird gewechselt!

 

zurück

Angebot 11

Die Kinder sollen gemeinsam einen möglichst hohen Turm bauen!

 

zurück

Angebot 12

Hier können die Schüler spielen, was sie wollen! Sie müssen sich allerdings an die Werkstattregeln halten!

zurück

 

Werkstatt herunterladen: